Heuschnupfen-Hilfe
essen Sie sich beschwerdefrei . . Ihre Beschwerden verschwinden schon nach 48 h . . ohne Arzt und ohne Medikamente . . keine Nebenwirkungen . . aber beindruckendes Ergebnis . . es mutet an wie Zauberei . . weil es so einfach ist . . aus unserem e-book SPEZIALKOST erfahren Sie, wie Sie mithilfe sorgsam ausgewählter Nahrung (der alle Beschwerden verursachenden Stoffe entzogen wurden) Ihre allergischen Beschwerden abschalten können. Sie lesen richtig, Allergie-Beschwerden lassen sich einfach abschalten. Sie erkennen auf einen Blick, was Sie essen dürfen, um beschwerdefrei zu werden. Sämtliche allergischen Beschwerden, egal, ob schwerstes chronisches Asthma, ein schlimmer Heuschnupfen, Entzündungen die mit Antibiotika nicht zu beseitigen sind, Krankheitsbilder, bei denen Medikamente nicht helfen, wie Lactose-, Gluten- oder andere Unverträglichkeiten, die unbehandelbar sind, verschwinden in 48 h, vorausgesetzt, Ihr Blutbild weist einen höheren GOT-Leberwert mit mehr als 15 U/l bei Frauen und mehr als 17 U/l bei Männern aus. Dann ist eine Fettstoffwechselstörung die Ursache Ihrer Beschwerden. Lesen sie, was unser erster "Tester", Inhaber der größten Gasthauskette Augsburgs, über unsere SPEZIALKOST schreibt, drücken sie 2 x auf den Link --> Spezialkost, die Allergie-Symptome vermeidet. Bei chronischen, s.g. neurodegenerativen Erkrankungen, wie Alzheimer (Demenz), MS (multiple Sklerose), MCS (gemischt chemische Sensitivität), CFS (chronische Schlafkrankheit), ALS (amyotrophe Lateralsklerose), Burnout, Depressionen und Morbus Parkinson (Schüttellähmung), kann die SPEZIALKOST leider nicht helfen, da hilft nur zeitnahe Ausleitung der verursachenden Gifte, damit das im Gehirn erforderliche Enzym ACE (Acetylcholin-Esterase) nicht mehr blockiert wird und die erforderlichen Transmitterstoffe wieder gebildet werden.


M e n ü


.
  IFCE GbR.,
INSTITUT FÜR CHRONISCHE ERKRANKUNGEN
Papenhuder Str. 41, 22087 Hamburg-Uhlenhorst
Leitung: Ingo Krüger
Tel. 0049 - (0)40 - 22 69 35 10

Heuschnupfen,
chronisches Asthma +
Unverträglichkeiten

einfach abschalten...


Innerhalb von nur 48 Stunden, lassen sich durch Vermeiden ganz bestimmter Nahrungsmittel, allergische Beschwerden abschalten! Nach 48 Stunden sind Sie die quälenden Symptome los. Richtig, es handelt sich aber keineswegs um eine Heilung, auch wenn Sie durch die erlangte Beschwerdefreiheit das meinen werden. Siehe Mail von Herrn Seferi aus Augsburg, auf der Seite "in 48 h beschwerdefrei" Nach ca. 48 sind Sie beschwerdefrei. Wenn nicht, dann haben Sie sich nicht konsequent an die Vorgaben gehalten!

Detaillierte Kenntnisse des Fettstoffwechsels (Fettstoffwechsel und Prostaglandinsynthese) und der direkten Zusammenhänge mit der Ernährung, ist es uns Ende März 2010 gelungen, mit einer zugeschnittenen Ernährung Allergien-Beschwerden (Niesreiz, Jucken, Hautschäden und Entzündungen) einfach abzuschalten.

Wie ein Prostaglandinhemmer, aber ganz ohne Nebenwirkungen!

Deshalb ohne Nebenwirkungen, weil nicht in die Prostaglandinsynthese mit Medikamenten eingegriffen wird. Somit keine Arztlauferei, Warterei und ganz ohne Behandlungskosten und das absolut Faszinierende, es wirkt innerhalb von rund 48 Stunden! Sobald die Fettsäure AA (Arachidonsäure) dem Organismus nicht mehr zugeführt wird und die noch in den Zellen vorhandene AA (Arachidonsäure) aufgebraucht ist, werden keine Serie-2 PG Prostaglandine mehr gebildet und dann ist Ruhe, denn das sind die Verursacher aller allergisch chronischer Beschwerden. Wenn auch Sie beschwerdefrei sein möchten, bestellen Sie das e-book :

SPEZIALKOST

die allergische Beschwerden vermeidet, wenn eine Intoxikation die Ursache ist. Außerdem können Sie unseren Herrn Krüger anrufen (Tel. 0049 - (0)40 - 22693510) oder anschreiben info.ingo.krueger (at) gmail.com, wenn Sie Fragen haben.

Hier der Link zur e-mail des Herrn Seferi:

Spezialkost, die Allergie-Symptome vermeidet


Heuschnupfen

sowie alle anderen siebenundsechzig allergisch chronischen Erkrankungen, Unverträglichkeiten, Entzündungen und diffusen, schwer zu diagnostizierbaren Befindlichkeitsstörungen sind die Folge einer Fettstoffwechselstörung und das Fehlen der drei Prostaglandin-Serien des zellulären Immunsystems.

Eine Fettstoffwechselstörung entsteht, wenn die Enzyme, die den Fettstoffwechsel starten und die die Fettsynthese beschleunigen, nicht gebildet werden.

Aus den Fettsäuren Omega-6 und Omega-3 startet das Enzym D6D (Delta-6-Desaturase) den Fettstoffwechsel. Die weiteren Enzyme, wie D5D, D4D, Elongase und Cyclooxygenase werden ebenfalls vom Fettstoffwechsel benötigt.

Enzym-Bildungs-Blockaden können verschiedene Ursachen haben.

1.) Mangel an essentiellen Fett- und Aminosäuren
und / oder

2.) Intoxikationen, in 98% (Vergiftungen) überwiegend durch Hg.(Quecksilber).

Anhand von fünf Blutwerten lässt sich sehr genau ablesen, ob es sich nur um einen Mangel gem. Ziff. 1 handelt , oder um eine Intoxikation, oder gar um beide Ursachen. Ist eine Intoxikation die Ursache, muss zunächst recherchiert werden, woher das Hg. kommt, um anschließend mit geeigneten Mitteln diese hochtoxischen Schwermetalle baldmöglichst auszuleiten, um die Gefahr einer neurodegenerativen Erkrankung zu minimieren.

Was ist zu tun?

Sie gehen bitte zu Ihrem Arzt oder HP (Heilpraktiker) und bitten ihn, folgende Blutwerte zu ziehen:

GOT (Glutamat Oxalazetat Transferase) oder ASAT, Leukozyten (weie Blutk?rperchen) Gesamt-Cholesterin HDL (high-density-Lipoprotein) Homocystein

Ihr Arzt wird Sie ganz sicher fragen, warum Sie genau diese Werte haben möchten? Sie antworten ihm dann bitte ganz knapp,

"mein Toxikologe hat darum gebeten"

dann wird er nicht weiter hinterfragen. Machmal aber will er noch wissen, wer denn der Toxikologe ist, dann sagen Sie ihm, ebenso knapp,

"das ist Herr Krüger"

mehr wird er Sie nicht löchern. Sobald Sie die Werte haben, rufen Sie mich bitte an,

Ingo Krüger, Tel. 0049 (0) 40 - 22 69 35 10

oder schreiben Sie ein Mail,

info.ingo.krueger(at)gmail.com

Anhand der o.g. Blutwerte können wir Ihnen dann genau sagen, ob eine Unterversorgung mit essentiellen Aminosäuren oder essentiellen Fettsäuren die Ursache Ihrer Allergie bzw. Ihrer chronischen Erkrankung ist. Anhand der Lipidwerte (Blutfettwerte), lässt sich erkennen, ob der Fettstoffwechsel funktioniert oder gestört ist.

Wir verraten Ihnen kostenlos, was Sache ist.

Anhand des GOT-Wertes ist genau zu erkennen, ob eine Intoxikation die Fettstoffwechselstörung ausgelöst hat. Leider wurden die "wahren toxischen" Grenzen (GOT), von der dgaki.de (Deutsche Gesellschaft fr Allergologie und Klinische Immunologie) rigoros in die Höhe geschoben, damit selbst bei einem hochgradig Kontaminierten keine Intoxikation anhand des GOT-Wertes zu erkennen ist.

Ärzte wie Patienten werden gleichermaßen getäuscht, um mit Medikamenten Profit machen zu können.

Wir verraten Ihnen, wie Sie wieder gesund werden.

IFCE GbR.

Ingo Krüger

Hier die ernährungsbedingten Ursachen von Enzym-Bildungsblockaden:

 
 
  • Ein Mangel an essentiellen Aminosäuren oder essentiellen Fettsäuren
  • Falsche Öle und Fette, gehärtete Fette
  • Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, künstliche Aromastoffe
  • Bewegungsmangel, Alkohol, Rauchen, Stress,
  • Vitamin- und Vitalstoffmangel
  • Toxine aus Schlacken im Darm
  • Toxine durch Pilze oder Schwermetalle



  • Inhalts-Übersicht dieser Seite


    - Normalerweise schützen uns Immunstoffe vor allergisch chronischen Erkrankungen
    - Seit 1982 sind die (Immunstoffe) »Prostaglandine« erforscht
    - Heilung von allergisch chronischen Erkrankungen ohne Medizin
    - Eine manipulierte Immunsystem-Darstellung soll als Beweis herhalten!
    - Der Fettstoffwechsel braucht vor allem die Omega-3 Fettsäure.
    - Bei Störungen der Enzymbildung gibt es viele Ursachen.
    - Toxine im Darm sind es, die eine Neurodermitis entstehen lassen!
    - die Schulmedizin behauptet immer noch: Allergien sind unerforscht und unheilbar.
    - Es wird Zeit, die Ursachen allergisch chronischer Krankheiten zu beseitigen.
    - Nobelpreis für bahnbrechende Arbeiten über Prostaglandine
    - Wenn der Fettstoffwechsel ruht, fehlen in den Zellen Serie-1 + Serie-3 Prostaglandine
    - Damit die Märchen von der Unheilbarkeit nicht so schnell auffliegen,
    - Nur Omega-3 und Omega-6 sind essentielle Fettsäuren, EPA und DHA nicht
    - Wenn ausschließlich Serie-2 Prostaglandine in den Zellen sind, dann wird's gefährlich.
    - Jetzt können Sie sich von Ihrer allergisch chronischen Erkrankung selbst befreien.
    - Zur Selbst-Therapie geeignet, Antiallergie-Kost ein eBook (PDF-Datei).
    - Bei Toxinen im Darm sind verschiedene Ausleitungs-Therapien möglich.


     
      Normalerweise schützen uns Immunstoffe vor allergisch chronischen Erkrankungen  
     
  • Bei den Immunstoffen handelt es sich um Prostaglandine, wissenschaftlich werden sie Eicosanoide genannt. Es handelt sich dabei um hormonähnliche Substanzen, die unser Organismus innerhalb des Fettstoffwechsels bildet. Wenn der Fettstoffwechsel ruht, dann werden diese funktionierenden Fettstoffwechsel ab.

    Der Fettstoffwechsel und die Bildung der Prostaglandine erfolgt direkt in allen 60-Billionen Zellen. Damit die Prostaglandine (Abkz.PG) gebildet werden können, müssen die richtigen Fettsäuren dem Organismus zur Verfügung gestellt werden. Dies sind die beiden Fettsäuren Omega-6 und Omega-3

  •  
      Seit 1982 sind die (Immunstoffe) »Prostaglandine« erforscht.  
     
  • 1982 wurde der Nobelpreis für die Erforschung der Prostaglandine (Eicosanoide) vergeben. Seitdem sind die Wirkmechanismen der PG vollends bekannt. Die Prostaglandine sind die Selbstheilungskräfte unseres Immunsystems. Man muss nicht lange überlegen, wer ein Interesse daran haben könnte, dieses der breiten Öffentlichkeit vorzuenthalten...
  • Wenn Jeder wüßte, wie das Immunsystem funktioniert, ginge niemand mehr wegen einer "Autoimmunkrankheit" zum Arzt.
  • Der Fettstoffwechsel liefert dem Immunsystem die Selbstheilungskräfte. Jetzt kann jeder sein Immunsystem selbst stärken und auch revitalisieren! Das funktioniert bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen.

  •  
      Heilung von allergisch chronischen Erkrankungen ohne Medizin  
     
  • Der Stein, der alles ins Rollen gebracht hat, war die eigene plötzliche Heilung von verschiedenen Allergien und chronischen Entzündungen. Zeitgleich verschwanden: Heuschnupfen und Katzenhaarallergie (chron.Rhinitis), eine chronische Bronchitis, chronische Stirn- und Kiefernebenhöhlenentzündung, chronische Harnwegsentzündung (Uretritis), Prostata-Entzündung (Prostatitis) und ein zeitweilig auftretendes atopisches Ekzem (Neurodermitis).
  • Diese "Heilung", ohne irgendeine vorangegangene "Behandlung", löste bei mir einerseits Freude und Verwunderung aus, aber auch Wut, Wut darüber, daß wir von unserem Gesundheitssystem so vorgeführt werden. Eine Falschdarstellung des Immunsystems soll keinen Zweifel an den ärztlichen Diagnosen aufkommen lassen. Nur so bleiben Aussagen wie: "Allergien und chronische Krankheiten sind unheilbar" ohne strafrechtliche Relevanz. Der Glaube an die Menschen im weißen Kittel ist zwar rückläufig, aber immer noch beträchtlich.

  •  
      Eine manipulierte Immunsystem-Darstellung soll als Beweis herhalten!  
     
  • Solche Märchen wie "Allergien sind nicht heilbar" haben mich veranlasst, nach den Ursachen der bei mir erfolgten andauernden Heilung selbst zu forschen, soweit mir dies, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln möglich war. Nach wenigen Wochen war ich sicher, die Gründe für die Heilung gefunden zu haben, es waren kleine Nüsschen, die sämtliche essentiellen Aminosäuren enthalten, aber auch, und das ist wohl einmalig, gleichzeitig sehr viel Omega-3 Fettsäure, die wir so dringend brauchen, um gesund zu bleiben. Trotzdem habe ich noch Jahre gebraucht, bis ich die schwer auffindbaren wissenschaftlichen Beweisstücke, gleichsam einem Puzzle, dessen Stücke überall verstreut umherlagen, sämtlich gefunden hatte. (Wer wissen möchte, wo ich die gefunden habe, möge mir eine Mail schreiben, dem werde ich gern die Quellen benennen, andererseits möchte ich durch Veröffentlichung vermeiden, dass auch die Quellen versiegen).

  • Irgendwann in 2005, hatte ich endlich alle Teile zusammen. Es war fantastisch, das Gesamtbild des Fettstoffwechsels und der Prostaglandinsynthese in Form eines gewaltigen Diagramms zu sehen, die Wiege unserer Immunstoffe, der Prostaglandine, und der Beweis dafür, dass wir alle vorgeführt oder genauer gesagt, betrogen werden. Mir war es gelungen, obwohl offiziell nirgends etwas darüber berichtet wird, alle Teile zu finden, und sie zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Seitdem ist mir klar, dass wir alle nach Strich und Faden belogen werden.

  • Jetzt endlich hatte ich die Gewissheit, das gefunden zu haben, was Ärzten offensichtlich in ihrer medizinischen Ausbildung vorenthalten wird, damit sie frei von Skrupel, allergische wie chronische Krankheiten als unheilbar und angeboren bezeichnen, und auch Medikamente verschreiben können, ohne belangt zu werden. Denn, solange Niemand das Gegenteil beweisen kann, kann auch Niemand gegen sie oder die Initiatoren dieser profitgierigen Industrie vorgehen.

  •  
      Der Fettstoffwechsel braucht vor allem die Omega-3 Fettsäure.  
     
  • Jetzt kann ein Jeder sein Immunsystem selbst wieder revitalisieren, denn allergische wie chronische Erkrankungen sind mit Medikamenten nicht heilbar, aber sie lassen sich heilen, wenn man herausfindet, warum der Fettstoffwechsel gestört wird, da es die verschiedensten Ursachen gibt, als da sind:

  • Ein Mangel an essentiellen Aminosäuren
  • Ein Mangel an Omega-3 Fettsäuren
  • Eine Störung der Enzymbildung: Delta-6-Desaturase

  • Die beiden ersten Mangel-Ursachen, die den Fettstoffwechsels zum Stillstand bringen, sind schnell zu beheben. Die dritte Position erfordert schon einige Übung und auch Erfahrung, da eine Blockade der Enzymbildung Delta-6-Desaturase viele verschiedene Ursachen haben kann. Alle mir bisher bekannt gewordenen Ursachen, die für eine Blockade der Enzymbildung Delta-6-Desaturase verantwortlich sind, folgen anschließend, und sind im eBook ausführlich behandelt.

  •  
      Bei Störungen der Enzymbildung gibt es viele Ursachen  
     
    Hier ein Überblick, über die mannigfaltigen die Störungen, durch die die Bildung des Enzyms D6D blockiert werden:
    < br>
  • eine unausgeglichene Aminosäurezufuhr
  • ein Mangel an Vitaminen und Vitalstoffen
  • zuviel arachidonsäurehaltige Nahrungsmittel
  • zuviel arachidonsäurebildende Nahrungsmittel
  • Bewegungsmangel
  • Rauchen
  • zuviel Alkohol (mehr als 2 Gläser Wein)
  • Konservierungsstoffe
  • Hormone
  • synthetische Geschmacksverstärker
  • Farbstoffe
  • viele Backhilfsstoffe wie Schimmelverhinderer, usw.
  • Wenn lange Zeit Cortison-Präparate genommen wurde,
  • Toxine im Darm (Schimmelpilze und Toxine aus Schlacken, etc.)
  • Toxine im Bindegewebe des Darms (Schwermetalle)

  • Seit 2006 ist uns bekannt, wie man den Fettstoffwechsel wieder startet, damit die Prostaglandine wieder gebildet werden. Unsere ersten "Versuchskaninchen" waren Freunde, und seit Ende 2007 zunehmend Kontakte aus dem Internet.

  •  
      Toxine im Darm sind es, die eine Neurodermitis entstehen lassen!  
     
  • Durch den Kontakt zu vielen Neurodermitikern war es möglich, eine eigene Statistik erstellen zu können. Danach handelt es sich bei Neurodermitikern zu 97% um die drei letztgenannten Punkte, also Intoxikationen. Diese befinden sich nun genau dort, wo das Enzym Delta-6-Desaturase (Abk. D6D) gebildet werden soll, nämlich im Darm. Solange die Bildung des Enzyms D6D durch Toxine verhindert wird, kann der Fettstoffwechsel nicht starten. Ich nenne daher dieses Enzym auch das Startenzym.

  • Bei den restlichen 3% handelt es sich offensichtlich um die Folgen einer vorhergehenden Behandlung mit Immunsupressiva oder Prostaglandin-Hemmern.

  •  
      Schulmediziner haben es so gelernt: Allergien sind unerforscht und unheilbar ...  
     
  • Ärzte betonen doch immer wieder, sogar auf der publikumswirksamen Internet Platform www.youtube.com, dass eine Allergie nichts mit einem geschwächten Immunsystem zu tun hat, sondern Allergien, durch fehlerhafte Reaktionen des Immunsystems ausgelöst werden, und das die Wissenschaft leider noch viel forschen muss.

  • Diese Darstellung ist natürlich gewollt. Darum gibt es so viele Menschen, die an allergisch chronischen Erkrankungen leiden.

  • Weil die Verantwortlichen auf den UNI's, das Wissen über die wirklichen Zusammenhänge des Immunsystem nicht vermitteln, wie z.B. die Prostaglandinsynthese genau funktioniert, und warum dazu ein funktionierender Fettstoffwechsel erforderlich ist, und weshalb alle drei Prostaglandinserien gebildet werden müssen, damit keine Autoimmun-Krankheiten entstehen, deshalb versuchen heute Heilpraktiker und naturheilkundlich ausgerichtete Ärzte mit den verschiedensten Therapien, diese sich mehr und mehr ausbreitenden allergisch chronischen Erkrankungen zu behandeln.

  • Das Immunsystem braucht, damit Autoimmun-Krankheiten heilen, insbesondere die positiv wirkenden Serie-1 und Serie-3 Prostaglandine / Eicosanoide

  • Immer wieder hört man von Allergie-Kranken, dass sie schon zwanzig, dreissig und mehr Therapien versucht haben, und dass nicht eine einzige Therapie gehalten hat, was versprochen wurde. Aber wie sollen denn diese Therapien auch helfen, packen doch keine von ihnen das Übel an der Wurzel, sprich, es werden nicht die Ursachen des gestörten Fettstoffwechsels gesucht.

  •  
      Es wird Zeit, die Ursachen allergisch chronischer Krankheiten zu beseitigen.  
     
  • Richtige Ernährung und einen Darm, frei von Störern der Enzymbildung, und Ihr Fettstoffwechsel startet, ohne dass Sie einen Arzt besuchen müssen. Leider glauben immer noch zu viele Menschen an eine Heilung mit Pillen. Erst wenn alle Therapien erfolglos versucht wurden, erst dann versucht man, mithilfe meiner natürlichen Lösung, die AIE in den Griff zu bekommen.

  • 25 Millionen Allergie- oder Auto-Immun Kranke allein in Deutschland, sind genau 25 Millionen zuviel. Doch solange Ärzte und Heilpraktiker die Prostaglandin-Synthese nicht kennen, werden immer mehr Menschen einen ruhenden Fettstoffwechsel bekommen, und die Zahl der Erkrankten wird weiter steigen.

  • Wenn jeder wüsste, wie das Immunsystem funktioniert, und wie es zu aktivieren ist, dann würden wir alle wieder so gesund werden, wie wild lebende Tiere! Wild lebende Tiere, wie z.B. Rehe, haben keine Allergien, weil sie sich gesund ernähren, oder haben Sie schon mal ein Reh gesehen, das Heuschnupfen hat.

  • Deshalb müssen wir lernen, wie man das Immunsystem wieder aktiviert, aber auch, wie man es aktiv hält. Das geschieht nur über eine Ernährung, die all' die Nahrungsbestandteile enthält, die den Fettstoffwechsel funktionsfähig halten.

  • Wenn unser Immunsystem über all' die Komponenten verfügt, die es braucht, gemeint sind die Prostaglandine (oder wissenschaftlich Eicosanoide), dann kann es zu keiner allergischen oder Autoimmun-Erkrankung mehr kommen.

  •  
      Nobelpreis für bahnbrechende Arbeiten über Prostaglandine  
     
  • Für die bahnbrechenden Arbeiten über die Prostaglandine wurde 1982 der Nobelpreis verliehen. Trotzdem werden diese Entdeckungen nicht publiziert, sondern im Gegenteil, sie werden geheim gehalten.

  • 1935 entdeckte Ulf von Euler-Chelpin die Prostaglandine. Deren genaue Aufgaben wurde in den 70er Jahren weitgehend erforscht wurden. Im Jahre 1982 wurde dann Sune K. Bergström (* 10.1.1916 in Stockholm, Schweden; verst. 15.8.2004 ebd.) schwedischer Biochemiker und Bengt I. Samuelsson (* 21.5.1934 in Halmstad, Schweden) schwedischer Biochemiker sowie John R. Vane (* 29.3.1927 in Tardebigg, Worcestershire; verst. 19.11.2004 in Farnborough) britischer Biochemiker, für deren bahnbrechende Arbeiten über Prostaglandine der Nobelpreis verliehen.(Quelle)

  •  
      Wenn der Fettstoffwechsel ruht, fehlen die Serie-1 + Serie-3 Prostaglandine in allen Zellen  
     
  • Die Ursachen eines ruhenden Immunsystems, sind fehlende Serie-1 + Serie-3 Prostaglandine in allen Zellen. Wer etwas anderes behauptet, kennt den Fettstoffwechsel nicht, oder er behauptet absichtlich die Unwahrheit.

  • Mittlerweile weifl doch jedes Kind, dass mit Medizin das Immunsystem nicht zu heilen ist. Wieso versuchen Ärzte immer und immer wieder, mit gesundheitsgefährdenden oder untauglichen Mitteln die Symptome zu bearbeiten. Die von der Industrie hergestellten Präparate sollen die krankheitauslösenden Serie-2 PG unterdrücken. Damit aber wird das Immunsystem endgültig lahmgelegt!!!

  • Irgendwann werden Therapien und Allergologen überflüssig, spätestens dann, wenn alle Menschen wissen, wie man das Immunsystem wieder zum Laufen bringt. Tragen Sie doch bitte mit dazu bei, dass mehr Menschen wissen, wie das Immunsystem funktioniert.

  •  
      Damit die Märchen von der Unheilbarkeit nicht so schnell auffliegen, wurden öffentliche Informationen entfernt.  
     
  • Rein vorsorglich wurden alle Informationen über den Fettstoffwechsel und die Prostaglandinsynthese aus den Informationsseiten entfernt. Ebenso gibt es in Büchereien kein Buch zu kaufen, dass über die Prostaglandinsynthese oder den Fettstoffwechsel informiert. Uns wird alles vorenthalten, was dazu führen könnte, dass alle Menschen sich das erforderliche Wissen aneignen. Sie glauben mir nicht? Dann fragen Sie doch einmal in Ihrer Bücherei nach. Es gab 1997 ein Buch über die Prostaglandine, ja es gab, schon 1999 wurde es vom Markt genommen. (Information von der Thalia Buchhandlung in Hamburg).

  •  
      Nur Omega-3 und Omega-6 sind essentielle Fettsäuren EPA und DHA nicht  
     
  • Oder wussten Sie, dass der Fettstoffwechsel funktionieren muss, damit unser Immunsystem über die wichtigsten Immunstoffe Serie-1 und Serie-3 Prostaglandine verfügt? Wer kennt denn den Fettstoffwechsel? Wer kennt die Prostaglandinsynthese? Dass sich kaum Jemand damit auskennt, beweisen die Empfehlungen vieler Omega-3-Kapsel Anbieter. Da wird geworben mit Omega-3 Fettsäuren von Fisch, da diese außerdem die EPA und die DHA enthält? Wer aber weiß, dass die EPA (Eicosapenthaensäure) und die DHA (Docosahexaensäure) nicht essentiell sind, weil sie unser Organismus selbst aus der Omega-3 synthetisiert, der wird solch überteuerte Kapseln nicht kaufen.

  • Der Fettstoffwechsel liefert die Selbstheilungskräfte, die unser Immunsystem so dringend braucht, damit wir gesund bleiben. Es kommt immer häufigerer zu Funktionsstörungen des Fettstoffwechsels, ausgelöst durch Medikamente wie Immunsupressiva, Prostaglandin-Hemmer und Antibiotika, aber auch durch Alkohol, falsche Fette und Öle und viele andere den Fettstoffwechsel belastende Nahrungsmittel. Wenn der Fettstoffwechsel unter den Belastungen zusammenbricht, werden die Selbstheilungskräfte nicht mehr gebildet, dann ruht unser Immunsystem.

  •  
      Wenn nur Serie-2 Prostaglandine in allen Zellen sind, dann wird's gefährlich..  
     
  • Wenn keine gesunderhaltenden Serie-1 + Serie-3 Eicosanoide oder Prostaglandine vom Fettstoffwechsel gebildet werden, weil der ruht, dann ist Holland in Not, dann kann es zu Krankheiten kommen, für die es eigentlich überhaupt keine Veranlassung gibt. Der Grund dafür sind die dann allein in allen Zellen befindlichen allergieauslösenden Serie-2 Prostaglandine die normalerweise von den Serie-1 + Serie-3 Prostaglandinen in "Schach" gehalten werden, unter Kontrolle dieser beiden gesunderhaltenden Prostaglandin-Serien gibt es keine Autoimmun-Erkrankungen.

  • Nur sagt uns das kein Arzt, stattdessen wird wieder eines der Ammenmärchen erzählt,: "Sie haben eine Überempfindlichkeit".

  • Diese Krankheiten sind manchmal ebenso schnell wieder zu heilen, wie sie entstanden sind, durch schnelle Aufnahme von:

  • 1.) essentiellen Aminosäuren und
  • 2.) essentiellen Fettsäuren

  • Aber oft liegt auch eine Intoxikation des Darms vor, dann wird das Startenzym für den Fettstoffwechsel nicht gebildet. Dann muss erst der Darm entgiftet werden, bevor der Fettstoffwechsel wieder starten kann.

  • Wenn jeder Arzt und Heilpraktiker das wüsste, gäbe es kaum noch Autoimmunerkrankungen. Nein, da lässt man lieber die Erkrankten jahrelang untaugliche Medikamente schlucken. Zwischenzeitig entwickeln sich Krankheiten, teilweise mit nahezu irreversiblen Schäden, oder es entsteht ein sog. Etagenwechsel, wie z.B. beim allergischen Schnupfen, der sich bei entsprechend falscher Behandlung zu Asthma entwickeln kann.

  •  
      Jetzt können Sie sich von Ihrer allergisch chronischen Erkrankung selbst befreien.  
     
  • Wenn Sie möchten, können Sie sich von Ihrer Geissel selbst befreien, Sie haben jetzt dazu die Möglichkeit. Das klingt vielleicht erst einmal unglaublich, da wir ja immer noch im Ohr haben, dass Allergien nicht heilbar sind. Ab sofort ist eine Heilung aller Auto-Immun-Erkrankungen möglich. Sie können das Immunsystem ganz ohne Pillen und ohne Medizin, nur mit richtiger Ernährung und evtl. einer Darmreinigung, bzw. Ausleitung von Giften, ganz allein wieder revitalisieren.

  • Auch ist gesunde Ernährung keineswegs unbezahlbar, wie man zunächst vermuten möchte. Klar kostet ein "hochgesundes Öl" leicht 20 € pro Liter, also deutlich mehr als ungesundes Kaufhausöl. Aber Sie wollen doch gesund bleiben und Ihre Zellen mit BIO-Brennstoff bester Güte versorgen? Da ist das Beste gerade gut genug. Dafür sparen Sie mit meiner "Anti-Allergie-Kost" viel Geld an anderer Stelle. Aber so ein "Billigöl" ist besser für Ihren Diesel als für Ihre Ernährung geeignet. Wenn Sie sich nur ein einziges Mal ansehen würden, wie so ein Billigöl hergestellt wird, brächte ich hier gar nicht darüber zu berichten, dann würden sie von allein solche Öle meiden.

  •  
      Zur Selbst-Therapie geeignet, Krüger's Anti-Allergie-Kost ein eBook (PDF-Datei)  
     
  • Damit Sie alle Informationen, die für den Wiederstart Ihres Fettstoffwechsels erforderlich sind kennen, habe ich ein eBook geschrieben, dass Ihnen alle Informationen liefert, die Sie dafr brauchen. In welchen Nahrungsmitteln Sie die essentiellen Aminosäuren noch antreffen können, auch die Quellen, wo Sie beispielsweise eines der besten Speiseöle kaufen können. Ein rein pflanzliches Speiseöl, mit bis zu 54% Omega-3 Fettsäure, und nur ca. 27% Omega-6 Fettsäure, die essentiellen Amino- und Fettsäuren, und in welchem Verhältnis die Omega-Fettsäuren aufgenommen werden sollten, damit keine Defizite entstehen.
  • .
  • Bestimmte Nahrungsmittel sollten Sie unbedingt meiden, und andere, die Sie unbedingt essen müssen, damit der Fettstoffwechsel wieder startet, und das Immunsystem wieder funtionstioniert.

  • Endlich auch das Immunsystem von Kindern leicht und schnell stärken oder auch revitalisieren, ganz einfach durch meine Anti-Allergie-Kost. Eine wohlschmeckende Speise, eine Pudding ähnliche Anti-Allergie-Kost, mit allen erforderlichen Amino- und Fettsäuren, ideal für Kinder und Erwachsene, bringt das Immunsystem schnell wieder zum Laufen. Sie werden es fortan nicht mehr missen wollen, wenn Sie es einmal erlebt haben, wie enorm stark das Immunsystem z.B. bei Befall mit Grippe-Viren ist.

  • Und wenn die Kleinen es lieber ein wenig gesüsst mögen, kann man der Speise gern ein wenig Honig hinzufügen.

  • Wenn Sie zum Essen eine Sosse bereiten wollen, können Sie ebenfalls diese Anti-Allergie-Speise als Basis nehmen, und sie mit Senf oder Curry oder anderen Ingredenzien, abgeschmeckt mit Salz und ggfs. Pfeffer leicht vermischen und auf kleiner Flamme vorsichtig erwärmen (bis max. 40?), und zum Essen reichen.

  • Diese Anti-Allergie-Kost, ist auch als Dessert-Grundlage wunderbar geeignet, indem Sie nur noch ein paar Erdbeeren oder andere zerkleinerte Früchte hinzufügen, und je nach Gusto, mit ein wenig Honig süssen. Insbesondere die Kleinen mögen das besonders gern.

  • Oder Sie möchten gern Artischocken a' la francaise, mit einem Knoblauch-Dipp bereiten, nehmen Sie diese Anti-Allergie-Speise als Grundlage des Dipp's, und schmecken Sie einfach mit Salz, Zitrone und Knoblauch ab.

  • Bei dieser Amino-Fettsäure-Kost wissen Sie genau, was darin enthalten ist, hochungesättigte essentielle Fettsäuren mit allen essentiellen Aminosäuren, die unserem Immunsystem all die Stoffe liefert, die es braucht, um reibungslos zu funktionieren. Denn beim Mixen der Aminosäuren mit den Fettsäuren werden durch die Schwefelmoleküle einiger Aminosäuren gleichzeitig Sauerstoff-Moleküle mit eingebunden. Die Anti-Allergie-Kost ist eine 100% wasserlösliche Emulsion. Sie wird auch von Menschen gut vertragen, die sonst Probleme mit ihrer Verdauung haben. Der eingebundene Sauerstoff tut den Zellen gut. Denn für die Verbrennung in den Zellen wird Sauerstoff benötigt. Diese Sauerstoffdusche merken insbesondere Sportler. Der Leistungszuwachs beträgt bis zu 20%!

  • Bereiten doch auch Sie Ihrer Familie und sich täglich diese gesunde Kost, auch wenn Sie noch nicht an Allergien leiden, denn dann werden Sie weder eine Bronchitis, noch einen Husten, ja nicht einmal einen Schnupfen bekommen, da die Selbstheilungskräfte, die durch die o.g. Inhaltstoffe gebildet werden, dies zuverlässig verhindern.

  • Heilen mit der richtigen Nahrung ist bei allergisch chronischen Krankheiten das Mittel der Wahl. Sofern es sich um einfache allergische Erkrankungen, wie z.B. einem Heuschnupfen handelt, kann wirklich in vielen Fällen, nur die Zufuhr der essentiellen Amino- und Fettsäuren, die Allergie in 40 min. verschwinden lassen.

  •  
      Bei Toxinen im Darm sind unterschiedliche Ausleitungen möglich.  
     
  • Viele Erkrankte haben zusätzlich eine gestörte Enzymbildung, hervorgerufen durch chemische oder metallische Stoffe, die im Bindegewebe des Dünndarms eingelagert sind. Manchmal sind es auch Toxine, von unverdauten Speiseresten. In den Ausbuchtungen des Dickdarms lagert sich gern Unverdautes ab. Damit nun nicht alle Eventualitäten, die in Frage kommen kötnnen, durchprobiert werden, muss der Störer der Enzymbildung des wichtigsten Enzyms, des D6D-Enzyms (Delta-6-Desaturase) mit einer geeigneten Laboranalyse ausfindig gemacht werden.

  • Bei ND (Neurodermitikern) liegt fast immer eine schwere Belastung des Organismus mit Stoffen vor, die die Enzymbildung blockieren. Damit diese überhaupt nachgewiesen werden können, muss zunächst eine Mobilisation dieser Störer, mit geeigneten Verfahren vorgenommen werden. Erst dann lassen sich entsprechende Auslei tungen, z.B. mit Hilfe sekundärer Pflanzenstoffe beschleunigen, diese sek. Pflanzenstoffe erhöhen die körpereigene Entgiftungsleistung. Nach Ausleitung sämtlicher die Enzymbildung belastenden Stoffe, sowie der Zufuhr der genannten essentiellen Nahrungsbestandteile, findet die Enzymbildung wieder statt, der Fettstoffwechsel startet, und innerhalb von 40 min. nach Aufnahme der Anti-Allergie-Speise, ist Ihr Immunsystem revitalisiert und Sie topfit. Sie sind wieder beschwerdefrei, so wie vor Beginn Ihrer Allergie. Zellschäden, die sich im Laufe der Jahre gebildet haben, verschwinden natürlich nicht von heut auf morgen, aber sie heilen allmählich ab.

  • Denken Sie ja nicht, Papier ist geduldig. Ich zeige Ihnen gleich hier im Anschluss eine Mail, die ich von einer praktizierenden Ärztin erhalten habe. Weitere Mails von anderen Heuschnupfen- und Neurodermitiskranken, die sich ebenfalls mithilfe meiner Anti-Allergie-Kost helfen konnten. Um authentische "Belege" meiner Erfolge zu dokumentieren, habe ich sog. Screenshots der Original-Mails gefertigt, und aus Gründen des Datenschutzes, habe ich die Nachnamen durchgestrichen. Für den Fall, dass ich einen Beweis antreten muss, kann ich jederzeit die Original-Mails vorlegen.


  • Heuschnupfen-Hilfe

  • Wenn Sie sich so ernähren möchten, wie es erforderlich ist, um den Fettstoffwechsel in Gang zu setzen, empfehle ich Ihnen mein eBook: Krüger's Anti-Allergie-Kost Darin erfahren Sie alles was Sie wissen müssen, damit der Fettstoffwechsel wieder startet. Die Ernährung umzustellen ist auf Dauer gesehen sehr schwer realisierbar, da wir alle gern in unsere alten Gewohnheiten irgendwann wieder zurückfallen. Aber das Wissen um die Gefahren einer nicht angepassten Ernährung führt dazu, dass man immer wieder versucht, sich den Vorgaben einer gesunden Ernährung zu nähern...


  • Sobald der Fettstoffwechsel anspringt, Sie merken es sofort, weil nämlich schon 35 - 40 min nach Aufnahme eines meiner beiden Starter (besondere Nüss'chen oder eine Mischung aus essentiellen Aminosäuren und Fettsäuren), der Fettstoffwechsel startet, dann sind urplötzlich in allen Zellen die Immun machenden Prostaglandine der Serie-1 und Serie-3, dann verschwinden Ihre Beschwerden, genauso still und leise, wie sie einmal gekommen sind.

  • „Gesundheit ist nicht alles,
    aber ohne Gesundheit ist alles nichts!“

    Oder wie Eugen Roth schon in den Siebziegern schrieb:

    Was bringt den Arzt um's täglich Brot?
    a.) die Gesundheit, b.) der Tod.
    Drum hält der Arzt, auf das er lebe,
    uns zwischen beiden in der Schwebe . . .






    Copyright © 2007 – 2014 by IFCE GbR. aktuell - Alle Rechte vorbehalten - Haftungsausschuss